Wanderbegleitung, den richtigen Pfad finden!

Wandern ja, aber wo?
Viele Pfade führen zum Ziel, heißt es bekanntlich, aber welcher passt am besten zu mir?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Wahl der richtigen Strecke und bei der Vorbereitung.
Hier in der Faistenau von der Pension Schierl aus sind viel wunderschöne Aussichtspunkte oder auch Kraftplätze leicht erreichbar. Viele davon, mit Start vor der Haustüre.

Schauen Sie selbst was Ihnen entgeht, wenn Sie dieses Angebot nicht nützen!

  Leicht     Mittel Schwer

Die Bartlhütte

Eine Strecke die auch bei Kinder sehr beliebt ist. Vom Ende der Tiefbrunnau aus ca. ½ bis ¾ Stunden bis zur Bartlhütte. Von dort aus liegt St. Gilgen und der Wolfgangsee zu Ihren Füssen.

 

Schon mal den Berg in der Nacht bestiegen?

Die Beste Zeit für den Aufstieg ist der frühe Morgen oder der Abend. Ein grandioses Erlebnis ist aber eine Bergwanderung in der Nacht. Mit der Stirnlampe den Blick fokussieren und die Natur als „Fifty Shades of Grey“ erfahren.

 

 

Das Zwölferorn mal anders erleben

Ausgangspunkt der 3 Stündigen ca. 12 km langen Wanderung ist das Ende von Tiefbrunnau. Bei dem Schranken geht man rechts über den Bach und nach dem ersten steilen Anstieg durch die Forststraße Richtung Mehlsack Alm. Von dort weiter zum Grad, leicht links halten. 1,5 Stunden nach dem Start offenbart sich die Bergwelt in voller Pracht. Weiter geht’s Richtung Pillsteinhöhe und aufs Gipfelkreuz vom Zwölferhorn.  Einen Rundumblick vom Zwölferhorn erhalten Sie hier.

 

Der Eibensee

Gleich nach Fuschl geht’s los Richtung Eibensee. Der sanfte Anstieg ist besonders für Kinderwagen oder selbstgehen geeignet. Nach 4,5 km ist das Ziel erreicht. Im Sommer die Badehose nicht vergessen.

 

Der Regenspitz

Von Hintersee aus ist die erste Etappe die Bergalm, von dort aus geht’s auf den Regenspitz. Nach insgesamt ca. 900 Höhenmeter hat man das Ziel auf 1765 Meter erreicht. Die Belohnung für den Aufstieg ist ein grandioser Ausblick. Der Abstieg geht über die Feuchtensteinalm, die Hüttenwirtin verwöhnt Sie gerne mit einer Brettljause.

 

Der Sparber

Für etwas geübtere Wanderer, die auch ein paar Meter über die Leiter gehen können, bietet sich der Sparber bestens an. Einen Rundumblick erhalten Sie hier. Nach Überwindung von ca. 9 km und 900 Höhenmeter kommt man nach dem Erlebnis wieder bei dem Ausgangspunkt an. Der Gasthof Kleefeld verwöhnt dafür mit Speis und Trank.

 

Der Almkogel

Zwischen St. Gilgen und Mondsee beginnt der Aufstieg auf den Alkogel. Nach ca 1- 1,5 Stunden haben Sie Ihr Ziel erreicht. Einen Rundumblick erhalten Sie hier.